KONZERT “MPB & BOSSA NOVA“ – ANDRÉ RIO

KONZERT “MPB & BOSSA NOVA“

60 Jahre Bossa Nova!

ANDRÉ RIO
cantor e compositor, acompanhado por

Luciano Magno (guitarra), Fabio Valois (keyboard) &
João Araújo (percussão)

Die Musiker André Rio (Gesang), Luciano Magno (Gitarre), Fabio Valois (Keyboard) und João Araújo (Perkussion) präsentieren MPB – „MUSICA POPULAR BRASILEIRA“ und BOSSA NOVA.

Die „Música Popular Brasileira“ kam in den 1960er-Jahren auf, kurz nachdem der Bossa Nova entstand, welche eine eher intellektuelle, studentisch geprägte Musiker- und Hörerszene verband.
Heute ist die „Música Popular Brasileira“ ungeheuer reich an Stilen und der Begriff wird stetig weiter ausgedehnt, indem etablierte Künstler der „MPB“ neue, nur regional bekannte Einflüsse und Stile in ihr Repertoire aufnehmen und diese in Brasilien und zum Teil auch weltweit bekannt machen. Bis heute verdankt die Música Popular Brasileira ihren Reichtum der Synthese europäischer, afrikanischer und indianischer Traditionen.

Der Bossa Nova kann als eine Kreuzung aus Samba-Musik und Cool Jazz beschrieben werden. Als erster Bossa-Nova-Song gilt „Chega de Saudade“, geschrieben von Antônio Carlos Jobim (Musik) und Vinícius de Moraes (Text) und bekannt geworden in der Interpretation von João Gilberto. Der  Single erschien 1958 in dem gleichnamigen Album.

André Rio und Luciano Magno veröffentlichten 2017 die CD MPBOSSA und gingen auf Europa-Tournee. Bei der diesjährigen Tournee treten sie zum ersten Mal in München auf. https://www.andrerio.com.br/biografia

Wo? Ars Musica im Stemmerhof – Plinganserstraße 6, München

Eintritt: 12 €, Ermäßigt: 8 €

Andre1dav

 

VIVA PERNAMBUCO!

Uma viagem musical pelo nordeste do Brasil com

LUCIANO MAGNO (guitarra)
Instrumentista, compositor, arranjador, cantor e produtor musical

Acompanhado por
André Rio (voz), Fabio Valois (keyboard) e João Araújo (percussão)

No programa:
FORRÓ, XOTE, MARCHINHAS, SAMBA, MARACATÚ E FREVO

Café unopiù – Lindwurmstr. 79, München

Eintritt: 12 €, Ermäßigt: 8 €

Luciano2

sdr

sdr

DUO AUBERT-HOEFS – BRASIL KLASSIK

Flyer Duo Aubert-Hoefs 1Die französische Pianistin Alexandra Aubert  und der nordamerikanische Cellist Lars Hoefs präsentieren mit Klavier und Cello Kammermusik  von klassischen brasilianischen Komponisten aus verschiedenen Regionen Brasiliens: Heitor Villa-Lobos, Walter Burle Marx, Claudio Santoro, Edino Krieger, Liduino Pitombeira, Marlos Nobre und João Linhares.

Eintritt: 15,- €.  Ermäßigt Schüler/Studenten/DBKV-Mitglieder: 10,- €

Eine Veranstaltung des Deutsch-Brasilianischen Kulturvereins mit Unterstützung des  Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

davIMG-20180722-WA0002

PATUSCADA – Choro-Konzert:

DSC09050-minElisa Goritzki – Flöte  /  Dudu Reis – Cavaquinho
Daniel Velloso – 7-saitige-Gitarre   /  Reinaldo Boaventura – Percussion

Die Gruppe PATUSCADA aus Salvador da Bahia
präsentiert neue Choro-Arrangements, die diesen bedeutenden
brasilianischen Musikstil in einem zeitgenössischen Licht zeigt.

Wo? Espressobar unopiù
Lindwurmstr. 79, München – direkt am Goetheplatz
Eintritt: 10,- €

mde

Mitgliederversammlung des Deutsch-Brasilianischen Kulturvereins 2018

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des

Deutsch-Brasilianischen Kulturvereins 2018

Die Mitglieder des Deutsch-Brasilianischen Kulturvereins sind zur

Mitgliederversammlung herzlich eingeladen


Donnerstag, 26.04.2018 – 19:30 Uhr

Im Einstein Kultur – Halle 4
Einsteinstr. 42 – München

Falls weniger als 50% der Mitglieder anwesend sind, findet eine zweite Einberufung um 20 Uhr statt. Laut Satzung ist dann die Versammlung bei beliebiger Anzahl von Anwesenden beschlussfähig.

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Wahl eines Protokollführers
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit, gegebenenfalls zweite Einberufung
  3. Bericht über die Aktivitäten des Vereins und des Vorstandes
  4. Bericht des Schatzmeisters / der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Neuwahlen des Vorstandes
  7. Anträge des Vorstandes und der Mitglieder

Anträge aus der Reihe der Mitglieder an die Mitgliederversammlung sind dem Vorstand schriftlich, mit kurzer Begründung, mindestens 5 Tage vor Zusammentritt der ordentlichen Mitgliederversammlung einzureichen.

 

 

BRAZILIAN TROPICAL VIOLINS

Die “Brazilian Tropical Violins” ist eine Gruppe junger Geigenschüler aus Rio de Janeiro im Alter zwischen 8 und 22 Jahren.

Unter der Leitung der Musikpädagogin Suray Soren spielt die Gruppe Kompositionen der großen Meister sowie brasilianische Klassik, volkstümliche- und Pop-Musik. Vielfältige Stile und Bearbeitungen von talentierten brasilianischen Musikern werden präsentiert.

Suray Soren spielt beim Symphonie-Orchester des Teatro Municipal do Rio de Janeiro und leitete 24 Jahre lang das „Instituto Casa de Cultura Rio“.

Sie führte den Geigenunterricht nach der Suzuki-Methode ein und passte die japanische Methode den brasilianischen Gegebenheiten an. Indem sie den Reichtum der brasilianischen Musik miteinbezog, entstand  die „Suzuki Tropical Methode“.

Neben Konzerten in den bekanntesten Theatern, Kirchen, Museen und Musikwochen von Rio de Janeiro, trat die Gruppe in Chile, Deutschland, Italien und Österreich erfolgreich auf.

Wo? Einstein Kultur – Halle 4, Einsteinstr. 42, München

26230517_1554078838002027_3832095563748691731_n26814650_1554078844668693_1795974553299163047_n26993240_1562749893801588_2222394560512084124_n

CONCERTO À BRASILEIRA – OFICINA DE CORDAS

A5 Oficina- onlineDie Gruppe „Oficina de Cordas“ präsentiert ein Konzert brasilianischer Art.
Das „Concerto à Brasileira“ ist das Ergebnis einer gründlichen Recherche über die Interpretation der brasilianischen Musik auf Saiteninstrumenten. Das Repertoire umfasst klassische Musik mit Werken von Villa Lobos, Guerra Peixe, Radamés Gnattali, Villani Cortes, welche Beispielhaft für das Wesen der brasilianischen Musik sind.
„Concerto à Brasileira“ ist auch der Titel der fünften CD der Gruppe „Oficina de Cordas“,
die zum Auftakt ihrer ersten Europa-Tournee erschien.
Musikalische Leitung hat der amerikanische Cellist Lars Hoefs unter Mitwirkung des Gitarristen Rafael Thomaz.

IMG_20171008_205518_resized_20171022_110232991IMG_20171008_204855_resized_20171022_110229169IMG_20171008_202716_resized_20171022_110230510IMG_20171008_211520_resized_20171022_110231684

Retratos do Brasil – Im Porträt: Brasilien Konzert mit Oficina de Cordas

Brasilianische Melodien vermischt mit klassischer europäischer Musik lässt das 1991 gegründete Streicherensemble „Oficina de Cordas“ erklingen.
„Retratos do Brasil – Im Porträt: Brasilien“, unter der musikalischen Leitung des Cellisten Lars Hoefs, ist eine gründliche Recherche über die Interpretationsmöglichkeit brasilianischer Musik auf Saiteninstrumenten. Das Repertoire umfasst klassische Werke von Villa-Lobos, Guerra-Peixe, Radamés Gnattali, Villani-Côrtes, welche Beispielhaft für das Wesen der brasilianischen Musik sind.

In Kooperation mit der Volkshochschule München Stadtbereich Süd und mit der Passionskirche Obersendling

Wo? Passionskirche Obersendling,  Tölzer Str. 17, München

 Oficina de Cordas_Retratos do BrasilJ17_5797J17_5779J17_5794